17.08.2022
Leichtathletik

Ausblick auf Wettkampftag drei

Auch am dritten Wettkampftag steht bei den Leichtathletinnen und -athleten wieder einiges auf dem Programm. Carolin Schäfer und Joschua Abuaku starten in die EM. Der Tag im Überblick.

Schäfer startet in den Siebenkampf

Am heutigen Mittwoch fängt die EM auch für Carolin Schäfer an, die voller Vorfreude auf die zwei Wettkampftage blickt: „Ich freue mich unheimlich auf die Heim-EM in München. Nach der EM in Berlin 2018 ist es mein zweites internationales Heimspiel und ich kann es kaum erwarten, erneut vor heimischem Publikum an den Start zu gehen!“

Für die Adlerträgerin stehen am ersten Wettkampftag des Siebenkampfs vier Disziplinen an. Gestartet wird um 10.30 Uhr mit den 100-Meter-Hürden. Weiter geht es um 11.35 Uhr mit dem Hochsprung, gefolgt vom Kugelstoßen um 19.49 Uhr. Abgerundet wird der Tag mit dem Lauf über die 200 Meter. Startzeit hier, gegen 21.10 Uhr. „Das Siebenkampfniveau ist aktuell unglaublich hoch. Am Ende möchte ich mindestens ein Top-6-Ergebnis erreichen.“, so das Ziel der 30-Jährigen.

Abuaku im Vorlauf gefordert

Auch für Joshua Abuaku geht es heute los. Auf ihn wartet der Vorlauf über die 400-Meter-Hürden. Er böickt ebenso wie Schäfer, mit Freude auf die Wettkämpfe in München. „Internationale Wettkämpfe vor heimischem Publikum sind schon verdammt cool. Ich bin voller Vorfreude und bereit für die nächsten Tage.“ Nachdem er in dieser Saison bereits persönliche Bestleistung gelaufen ist, in der Schweiz lief er 48,80 Sekunden, hofft er diese Leistung nun auch in München abrufen zu können. Der Adlerträger wird im letzten der vier Vorläufe starten. Gegen 11.23 Uhr wird der Startschuss ertönen.  

  • #Leichtathletik

0 Artikel im Warenkorb