03.08.2021

Bartelsmeyer verpasst Halbfinale

Bei seiner Olympiapremiere ist es Amos Bartelsmeyer nicht gelungen, ins Halbfinale über 1.500 Meter vorzudringen. Trotz eines guten Schlusssprints reichte es nicht für einen Platz unter den besten 24 Athleten.

Bartelsmeyer begab sich direkt zu Beginn des Rennens in Lauerstellung und sortierte sich im hinteren Bereich des Läuferfeldes ein. Mit Beginn der letzten Runde zündete Deutsch-Amerikaner noch einmal den Turbo, schloss beherzt die Lücke zum vorderen Pulk, überholte dabei noch den Ungarn István Szögi und überquerte schließlich die Ziellinie als Elfter mit einer Zeit von 03:38,36 Minuten. Auch wenn zunächst der Sprung ins Halbfinale über die Platzierung nicht gelang, konnte Bartelsmeyer bis zuletzt hoffen, unter den sechs Zeitschnellsten zu sein, die sich neben den vordersten Sechs jedes Laufs qualifizieren.

Im dritten Vorlauf wurde diese Hoffnung jedoch zunichte gemacht, als gleich mehrere Athleten die Zeit des Adlerträgers unterbieten konnten. Kleines Trostpflaster aus deutscher Sicht: Robert Farken vom SC DHFK Leipzig lieferte ein starkes Rennen, schloss dieses in 3:36,61 hinter Mitfavorit Jakob Ingebrigtsen als Fünfter ab und sicherte sich somit einen Platz in den Halbfinalläufen, die am 5. August ausgetragen werden.

  • #Olympia
  • #OlympischeSpiele
  • #Leichtathletik

0 Artikel im Warenkorb