13.09.2020

Acht Medaillen für Leichtathleten

Die hessischen Meisterschaften der aktiven Athleten in Friedberg waren am vergangenen Samstag der Abschluss einer ungewöhnlichen Saison.

Acht Medaillen und zahlreiche persönliche Bestzeiten sind ein starkes Ergebnis für unsere Eintracht-Athleten. Allen voran konnte Florian Daum auf ganzer Strecke überzeugen. Daum holte sich sowohl über die 100 Meter, als auch über die 200 Meter-Distanz den Sieg. Auf der 100 Meter-Strecke verbuchte der Läufer eine Zeit von 10,70 Sekunden, auf der doppelten so langen Strecke siegte Daum mit einer Zeit von 21,76 Sekunden. „Ich hab mich in den letzten Wochen im Training total fokussiert. Der Zwischenlauf war nur so lala. Das Finale war dann hart umkämpft aber ich wusste, dass ich gewinnen kann. Ich bin total happy, dass ich in meinem ersten Jahr bei der Eintracht direkt Titel auf Landesebene holen konnte", so Daum nach dem Rennen.

Ein weiterer Läufer der an diesem Wochenende überzeugte ist Abdelkabier Zaroual Aader. Aader holte sich in Friedberg den Sieg über 800 Meter (1:57,02 Minuten) und Silber über 1500 Meter (4:03,87 Minuten).

Hoch und weit hinaus

Unsere Hochspringer zeigten in Friedberg ebenfalls tolle Leistungen. Philipp Heckmann holte sich mit einer Sprunghöhe von 2,08 Metern den Sieg und Darius Gußmann teilte sich zusammen mit Vincent Velte vom SV Fun-Ball Dortelweil den zweiten Platz (1,88 Meter).

Auch beim Stabhochsprung, Weitsprung und Kugelstoßen überragten unsere Athleten. Gordon Porsch siegte bei den Stabhochspringern mit einer Höhe von 4,80 Metern. Arno Thibau holte sich Bronze bei den Weitspringern (6,75 Meter) und Maximilian Lang siegte beim Kugelstoßen mit einer Weite von 15,61 Metern.

Starke Adlerträgerinnen

Nicht nur unsere Herren wussten auf ganzer Linie zu überzeugen, auch die Eintracht-Athletinnen konnten Erfolge einfahren. Nathalie Buschung gewann bei den Hochspringerinnen mit einer Höhe von 1,68 Metern. Bei den Diskuswerferinnen holte Charleen Zoschke ebenfalls den Sieg. Mit ihrem Wurf über eine Distanz von 48,65 Metern ließ sie die komplette Konkurrenz hinter sich.

Abteilungsleiter Michael Krichbaum sah die hessischen Meisterschaften insgesamt sehr positiv: „In Summe war das noch einmal ein schöner Saisonabschluss für unsere Athleten und Athletinnen. Nun gilt es die Saisonpause zu nutzen und sich gut zu erholen. Ab Oktober geht die Vorbereitung für die neue Saison und die großen Ziele wieder los.“

Stadium Ad Backdrop Top
Stadium Ad Backdrop Bottom

0 Artikel im Warenkorb

HinweisUm Produkte zu Mitgliederpreisen zu erwerben, loggen Sie sich bitte ein bevor Sie die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen.
  • keine Artikel
Lieferung
0,00 €
Summe inkl. MwSt.
0,00 €
0