22.07.2022
Leichtathletik

Parsons stürmt ins Finale

5000 Meter Spezialist Sam Parsons lief mit einer beherzten Leistung unter die Top 15 der Welt.

5000 Meter Spezialist Sam Parsons steht im WM-Finale von Oregon! Im zweiten von zwei Zeitläufen zeigte der Frankfurter einen mutigen Auftritt und belohnte sich mit dem Ticket für seinen ersten Finallauf bei einer Weltmeisterschaft.

In einem taktischen und dennoch schnellen Rennen sortierte sich Parsons zunächst im Mittelfeld ein und beobachtete von dort aus, was die Konkurrenz zu bieten hat. Zu Beginn der zweiten Rennhälfte setzte sich dann eine Spitzengruppe rund um Leichtathletik-Star Jakob Ingebrigtsen ab, der Parsons zunächst nicht folgte. Vielmehr taktierte und spekulierte der Eintrachtler es über die Zeit ins Finale zu schaffen und verzichtete darauf das schnelle Tempo der Spitze mitzugehen – mit Erfolg. Auf der letzten Runde konnte sich Parsons gegen die zwei Kontrahenten seiner Verfolgergruppe durchsetzen und lief bereits mit einem breiten Grinsen über die Ziellinie. Damit steht der Deutsch-Amerikaner verdient in seinem ersten WM-Finale der Karriere.

Jetzt auch ins Finale gelaufen zu sein, bedeutet mir alles.

Sam Parsons

Die Freude? Riesig groß! „Es ist ein Lebenstraum, der heute für mich in Erfüllung geht. Meine ganze Familie ist heute im Stadion, meine Oma und mein Opa sind in Deutschland extra wach geblieben, um das Rennen zu schauen. Jetzt auch ins Finale gelaufen zu sein, bedeutet mir alles“, so Parsons überglücklich. Das Finale ist für den Frankfurter nun eine Herzensangelegenheit. „Meine Beine sind jetzt weg, die bekomme ich auch nicht mehr regeneriert“, scherzt er nach dem Rennen. „Ich werde daher mit meinem Herz laufen müssen und einfach schauen was passiert. Ich freue mich riesig darauf.“ Los geht es für unseren WM-Finalisten dann am Sonntag um 3:05 Uhr (MESZ).

  • #Leichtathletik

0 Artikel im Warenkorb