05.08.2022
Leichtathletik

Sieben für München

In gut einer Woche steht mit den Leichtathletik-Europameisterschaften ein weiteres Highlight der Saison an. Sieben Adlerträger:innen werden dabei in München an den Start gehen.

Die Leichtathletik-Europameisterschaften sind in dieser Saison, kurz nach den Weltmeisterschaften, das nächste absolute Saisonhighlight der Leichtathletik. Beim Heimspiel im altehrwürdigen Münchener Olympiastadion werden gleich sieben Adlerträger:innen an den Start gehen. Teil des 112-köpfigen Aufgebots der deutschen Nationalmannschaft sind die Frankfurter:innen, Carolin Schäfer (Siebenkampf), Katharina Steinruck (Marathon / 10.000 Meter), Samantha Borutta (Hammerwurf), Jana Lowka (Speerwurf), Marc Reuther (800 Meter), Joshua Abuaku (400 Meter Hürden) und Sam Parsons (5000 Meter).

Ich bin super stolz auf die Entwicklung, die wir nehmen konnten.

Michael Krichbaum

Mit dem TSV Bayer 04 Leverkusen und dem TV Wattenscheid stellt die Eintracht damit das größte Aufgebot eines deutschen Leichtathletikvereins. Für Abteilungsleiter Michael Krichbaum ein großartiger Erfolg und ein wegweisender Schritt in Richtung Zukunft. „Ich bin super stolz auf die Entwicklung, die wir nehmen konnten. Mit sieben Athleten in München vertreten zu sein, ist ein toller Erfolg und ein Meilenstein für unsere Abteilung“, so Krichbaum. Los geht es für die Eintrachtler:innen dann am 15. August, wenn die Meisterschaften eröffnet werden.

  • #Leichtathletik

0 Artikel im Warenkorb