06.08.2021

Staffel-Konkurrenz zu stark

Nach den starken Leistungen über 400 Meter Hürden wurde Luke Campbell für die 4-Mal-400-Meter-Staffel nominiert. Im Vorlauf gelang es dem deutschen Quartett jedoch nicht, sich für das Finale zu qualifizieren.

Mit Startläufer Marvin Schlegel startete die deutsche Mannschaft von Bahn acht – und damit umringt von den favorisierten Teams von Botswana (Bahn neun) und den USA (Bahn sieben). Schlegel hielt mehr als eine halbe Runde gut mit, musste jedoch vor der ersten Übergabe schon etwas abreißen lassen. Adlerträger Luke Campbell übernahm den Staffelstab folglich mit einem großen Rückstand, dem er fortan hinterherlief. Weder Campbell noch den weiteren deutschen Läufern Jean Paul Bredau und Manuel Sanders gelang es, die Lücke zu den davor platzierten Nationen zu schließen.

Letztlich beendete das deutsche Quartett den Vorlauf in 3:03,62 Minuten auf dem achten und letzten Platz. „Es ist nicht das gewünschte Ergebnis“, so ein enttäuschter Luke Campbell nach dem Zieleinlauf. Für den Hürdenspezialisten geht es nun, mit vielen Erfahrungen und Eindrücken im Gepäck, wieder zurück nach Frankfurt. Den Sieg in diesem Rennen sicherten sich die USA vor Botswana und Trinidad und Tobago. Das Finale der 4-Mal-400-Meter-Staffel der Männer steigt am Samstag, 7. August, um 14.50 Uhr deutscher Zeit.

  • #Olympia
  • #OlympischeSpiele
  • #Leichtathletik

0 Artikel im Warenkorb